Diese Rubrik ist eine Art "Zugabe" und wird je nach persönlichem Interesse, Zeitverfügbarkeit und neuen Eindrücken aktualisiert und erweitert. Also kein Feuilleton-Ersatz Ihrer Tageszeitung.
Kultur : Veranstaltungen, Kino, Ausstellungen, Theater, Kabarett

Otto - Die Ausstellung
Caricatura Museum Frankfurt
26.April - 2.September 2018

Wer Otto Waalkes nur als hüpfenden Blödel-Barden kennt, wird hiet angenehm enttäuscht werden: Denn was Otto hier an Kreativität und Phantasie zeigt, ist enorm. Er versteht es genial, Bestehendes durch seine Veränderungen humoristisch zu verfärben, egal um welchen Künstler / maler es sich handelt.

Wiiliam Kentridge
O Sentimental Machine
Liebighaus, Frankfurt
22.3. - 26.8.2018
Eine gelungene Kombination zwischen antiken Ausstellungsobjekten und moderner Kunst

Die groß angelegte Ausstellung „William Kentridge. O Sentimental Machine“ präsentiert anhand von über 80 teils raumfüllenden Arbeiten und Installationen das ganze Spektrum im Œuvre des südafrikanischen Künstlers. Kentridge ist international für seine Zeichnungen, Filme, Theater- und Opernproduktionen bekannt.

Rubens-Kraft der Verwandlung, Sädel-Museum, Frankfurt, 8. 2. - 21.5.2018
Über Rubens braucht man nicht viel Worte zu verlieren, aber in dieser Ausstellung möchte man mit dem Vorurteil aufräumen, Rubens habe nur füllige Frauen gemalt

 



Room for Real Basqiat; Kunsthalle Schirn, Frankfurt, 16.2. - 27.5.2018
Nur 28 Jahre wurde Basqiat alt, aber in dieser Zeit saugte er regelrecht alles in sich hinein - und das zeigt sich auch in seinen Werken. Es ist nicht jedermanns Sache

 



Von Frankfurt nach New York
Eric und Jula IsenburgerMuseum Giersch, Frankfurt
15.10.17 bis 11.2.2018

Eine interessante und vielseitige Ausstellung eines weitgehend unbekannten Malers, der im Jahr 1933 als Jude auf Anraten von Herrn Gurlitt Deutschland verlassen hatte und über etliche Umwege bis nach New York gelangte. Seite Frau, gelernte Tänzerin, gab ihren Beruf in den USA auf


Götter der Etrusker. Zwischen Himmel und Unterwelt
Archäologisches Museum, Frankfurt
14.10.2017-4.2.2018
Mehr als allen anderen Völker hielt es auf seine religiösen Bräuche, weil es in der Kunst, sie zu vollziehen, Meister war"
Man weiß zu wenig über dieses Volk, das später im Reich der Römer unterging, aber zuvor lebhaften Kontakt mit den Griechen pflegte. Sehenswert!


 

Wenzel Hablik, Expressionistische Utopien, Malerei, Zeichnung, Architekur
Martin-Gropius-Bau, Berlin, 2.9.17 - 14.1.18
Der Maler ist weniger bekannt, obwohl er sehr zukunftsträchtige Ideen hatte. In Itzehoe ist ihm ein ganzen Museum gewidmet




China und Ägypten
Wiegen der Welt

Neues Museum, Berlin, 6.7.-3.12.17
Eine Gegenüberstellung der beiden Hochkulturen: Schrift, Religion, Lebenswelten, Totenkult, Verwaltung




Glanz & Elend in der Weimarer Republik; Schirn Kunsthalle, Frankfurt, 27.10.17 - 25.2.2018
Wie empfinden und sehen Künstler die schwierige Zeit nach dem Zusammenbruch des Kaiserreiches bis hin zur Machtübernahme durch die Nationalsozialisten.
Eine große Spannbreite zeigt sich zwischen denen, die zu den Verlierern der Zeit gehören bis zu denen, die aus dem Überfluß schöpfen.
Eine grandiose Zusammenstellung.


Diorama - Erfindung einer Illusion
Schirn-Kunsthalle, Frankfurt, 6.10.17 - 21.1.18

Von der Moderne bis heute ist das Diorama eine wesentliche Inspirationsquelle: Eine ganze Reihe von Künstlerinnen und Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts setzen sich in ihren Arbeiten mit diesem Konzept des Sehens auseinander, indem sie die Illusion der Wirklichkeit hinterfragen und dekonstruieren. Die Ausstellung präsentiert beeindruckende Dioramen und Werke von Künstlern wie Mark Dion, Isa Genzken, Hiroshi Sugimoto und Jeff Wall


Buchwelten
Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg, 1.10.17- 4.2.2018

In dieser sehenswerten Ausstellung geht es nicht um Bücher per se, sondern wie man mit und aus Büchern Ideen gestalten kann.



Museum Judengasse
Battonstr. 47, Frankfurt,
Für alle diejenigen, die sich für die farbige Geschichte der Juden in Frankfurt interessieren.
Eine plastisch-elektronische Vorführung zeigt die frühere Judengasse und ihre Geschichte.
Im Untergeschoß restaurierte Fundamente

Acropolis Museum Athen
Seit der Eröffnung im Jahr
2009 stellt das Museum einen neuen Glanzpunkt neben dem Archäologischen Museum in Athen dar.
Das Bild links zeigt einen Ausblick in den Saal der archaischen Werke.
Nicht nur die Ausstellungsstücke sind interessant, sondern auch die architektonische Gestaltung.
Vom obersten (zweiten) Stockwerk kann man durch den gläsernen Boden bis hinunter in die Eingangshalle blicken.

 

 

Klimahaus Bremerhaven
8 ° Ost

Eine beeindruckende Reise um die Welt auf dem
Längengrad 8° Ost über 8 Stationen bis zurück nach Bremerhaven.
1. Isenthal - Schweiz
2. Sardinien - Italien
3. Kanak - Niger
4. Ikenge - Kamerun
5. Königin-Maud-Land - Antarktis
6. Satitoa - Samoa
7. Gambell - Alaska
8. Hallig Langeness - Deutschland

Klimahaus bei Nacht
von außen gesehen

www.klimahaus-bremerhaven.de

Haus der Auswanderer und Einwanderer in
Bremerhaven


Mehr als 7 Millionen Menschen
wanderten zwischen 1830 und 1974
über Bremerhaven nach Übersee aus.
Am historischen Standort des Alten /
Neuen Hafens befindet sich mit dem
Deutschen Auswandererhaus® das größte Erlebnismuseum des
Kontinents zum Thema Auswanderung. Während Sie in der
Ausstellung zwei Jahrhunderte durchwandern, erzählen wir Ihnen
die Lebensgeschichten von Auswanderern und ihren Nachfahren
im heutigen Amerika. Aufwendige Rekonstruktionen und multimediale Inszenierungen lassen Sie die Auswanderung unmittelbar miterleben.
Überall können Sie stöbern, ausprobieren und Informationen abrufen.
Zudem präsentiert das Deutsche Auswandererhaus® aktuelle Aspekte globaler Migration und ermöglicht Ihre persönliche Spurensuche nach ausgewanderten Vorfahren.

Maria Magdalena
Die junge Frau Maria Magdalena (Rooney Mara) lässt ihre Heimat und ihre Familie zurück, um sich einer radikalen sozialen Bewegeung anzuschließen, die von dem charismatischen Jesus of Nazareth (Joaquin Phoenix) angeführt wird. Dieser sichert Maria zu, dass die Welt sich im Wandel befindet, was ihr gerade recht kommt, denn ihr ganzes Leben lang litt sie unter althergebrachten Hierarchien, in denen die Männer zu bestimmen hatten.

 


The three Billboards

Eine Art Psychokrimi im Mittelwesten der USA. Eine Frau, deren Tochter ermordet und vergewaltigt wurde, nimmt ihr Schicksal und die Suche nach dem Mörder selbst in die Hand. Dabei scheut sie vor keinen Gemeinheiten und Kraftausdrücken zurück.

Loving Vincent
Aus tausenden von Einzelbildern die Geschichte von van Gogh. Eine grandiose Idee.

Meine schöne innere Sonne
Es geht um das Thema Einsamkeit. Ein langweiliger Film mit leeren Dialogen. Man fragt sich, warum sich manche Schauspieler wie Juliette Binoche für solche Rollen hergeben
Sogar Gerard Depardieu tritt noch auf - als Pendler und Psychiater. Peinlich.


 

Gauguin
Auf der Suche nach dem Ursprünglichen, glaubt er sein Glück in einer Welt weit entfernt jeglicher Zivilisation zu finden. Auf Tahiti lernt Gauguin zwar die 13-jährige Tehura kennen, die er zu seiner Geliebten und Muse macht. Auch seine Bildsprache wird farbiger und erneuert sich. Doch das erhoffte Paradies findet er auch hier nicht. Krankheit und chronischer Geldmangel werden sein täglich Brot.

Als Film: Viele Längen - die bekannten Bilder werden uns vorenthalten

 

Mord im Orient-Express
Dreizehn Fremde sitzen in einem Luxus-Zug. Jeder ist verdächtig, jeder könnte ein Mörder sein. Der Meisterdetektiv Hercule Poirot muss daher gegen die Zeit ankämpfen, um das Rätsel zu lösen, bevor der Täter noch ein weiteres Mal zuschlägt.



Schloss aus Glas
Der alkoholkranke Vater verspricht den Kindern und besonders seiner Tochter Jeanette immer wieder eine positive Zukunft, doch sie sind ständig unterwegs in bitterer Armut. Ein Familiendrama

Victoria & Abdul
Die engl. Königin Victoria findet, da verwitwet, Gefallen an dem muslimischen Inder Abdul und behält ihn bis zum Lebensende gegen den Willen der Hofschranzen als Berater





Tulpenfieber
Früher waren in Holland Tulpen sehr begehrt und hoch gehandelt.
Der Film spielt in den alten Grachten von Amsterdam und verknüpft das "Tulpenfieber" mit einer persönlichen Geschichte einer Familie, bei der es um Nachwuchs um jeden Preis geht




Paris kann warten
Eine humorvolle Geschichte. Ein amerikanischer vertraut seine Frau für eine Autoreise nach Paris an, da er nach Budapest muß. Unterwegs viel Infos über Essen, Wein und Französisch.
Unterhaltsam


 

Monsieur Pierre geht online
Monsieur Pierre lernt von einem jungen Mann wie man mit dem Internet umgeht. Da er Single ist, geht er auf die Kontakt-Anzeigen - daraus resultieren eine Reihe von interessanten und verzwickten, lustigen Szenen

 

 






 








.

 

 






 

 

Literatur


Mensch & Schlange
Freundschaft oder Feindschaft
?
www.literatur.drvolkmer.de


Helena und Paris -
Eine dramatische Liebesgeschichte
Näheres unter:
www.literatur.drvolkmer.de


Die Odyssee
Eine psychologische Reise nach Ithaka
Näheres unter:
www.literatur.drvolkmer.de


Alexander und Aristoteles -
Eine späte Begegnung
Näheres unter:
www.literatur.drvolkmer.de


Frankfurt und die Götter des Olymp -
Ein fiktiver Besuch aus der Antike
Näheres unter:
www.literatur.drvolkmer.de

Sehenswerte Museen

In Kassel:


Die Gemäldegalerie Alte Meister;
Hier fand ich einige Bilder für Bücher von mir. zB für das Buch "Mensch und Schlange"

In Frankfurt


Das neu eröffnete Historische Museum
Man braucht viel Zeit um alles zu sehen

 
Nach oben