Diese Rubrik ist eine Art "Zugabe" und wird je nach persönlichem Interesse, Zeitverfügbarkeit und neuen Eindrücken aktualisiert und erweitert. Also kein Feuilleton-Ersatz Ihrer Tageszeitung.
Kultur : Veranstaltungen, Kino, Ausstellungen, Theater, Kabarett

Frank Hoppmann, Animalism
Caricatura Museum Frankfurt
3.8. - 3.12.2017

Der Zeichner und Karikaturist hat es verstanden, das Wesentliche der einzelnen Personen, vor allem Politiker und Künstler, humorhaft aber wiedererkennenswert darzustellen.
Dass Donald Trump den Reigen der Karikaturen anführt, dürfte bei der jetzigen Situation in Amerika kein Wunder sein.
Das Bild erschien sogar auf der Vorderseite einer Zeitschrift in Los Angeles.






Nach der Natur
Material, Form, Struktur
Museum Sinclair-Haus

Bad Homburg
25.6. - 10.9.2017

Es ist immer wieder interessant zu sehen, was man aus Natur-Produkten künstlerisch gestalten kann.

Dokumenta Kassel 2017
Trotz negativer Beschreibung im "Spiegel" lohnt sich der Besuch - möglichst nicht am Wochenende.
Auf jeden Fall die Neue Galerie besuchen.


Ramses Göttlicher Herrscher am Nil
Badisches Landesmuseum, Karlsruhe, Schloss Karlsruhe, 17.12.16 - 18.6.2017

Es ist wohl die umfassendste Ausstellung über Ramse (den Großen) mit Exponaten aus der ganzen Welt.
Zwei besonders erwähnenswerte Bestandteile: Die versuchsweise Rekonstruktion der ehemaligen Hauptstadt von Ramses Pi-Ramesse im Nil-Delta und eine Bilderschau der berühmten Schlacht von Kadesch, die Ramses zwar verlor, aber trotzdem als Sieg für seine Untertanen darstellte.
Auch für Kinder eine sehenswerte Schau, durch extra für Kinder entworfene Grafiken und Texte.

Museum Judengasse
Battonstr. 47, Frankfurt,
Für alle diejenigen, die sich für die farbige Geschichte der Juden in Frankfurt interessieren.
Eine plastisch-elektronische Vorführung zeigt die frühere Judengasse und ihre Geschichte.
Im Untergeschoß restaurierte Fundamente

Acropolis Museum Athen
Seit der Eröffnung im Jahr
2009 stellt das Museum einen neuen Glanzpunkt neben dem Archäologischen Museum in Athen dar.
Das Bild links zeigt einen Ausblick in den Saal der archaischen Werke.
Nicht nur die Ausstellungsstücke sind interessant, sondern auch die architektonische Gestaltung.
Vom obersten (zweiten) Stockwerk kann man durch den gläsernen Boden bis hinunter in die Eingangshalle blicken.

 

 

 

Klimahaus bei Nacht von außen gesehen

 

 

 

Klimahaus Bremerhaven
8 ° Ost

Eine beeindruckende Reise um die Welt auf dem
Längengrad 8° Ost über 8 Stationen bis zurück nach Bremerhaven.
1. Isenthal - Schweiz
2. Sardinien - Italien
3. Kanak - Niger
4. Ikenge - Kamerun
5. Königin-Maud-Land - Antarktis
6. Satitoa - Samoa
7. Gambell - Alaska
8. Hallig Langeness - Deutschland

www.klimahaus-bremerhaven.de

Haus der Auswanderer und Einwanderer in
Bremerhaven


Mehr als 7 Millionen Menschen
wanderten zwischen 1830 und 1974
über Bremerhaven nach Übersee aus.
Am historischen Standort des Alten /
Neuen Hafens befindet sich mit dem
Deutschen Auswandererhaus® das größte Erlebnismuseum des
Kontinents zum Thema Auswanderung. Während Sie in der
Ausstellung zwei Jahrhunderte durchwandern, erzählen wir Ihnen
die Lebensgeschichten von Auswanderern und ihren Nachfahren
im heutigen Amerika. Aufwendige Rekonstruktionen und multimediale Inszenierungen lassen Sie die Auswanderung unmittelbar miterleben.
Überall können Sie stöbern, ausprobieren und Informationen abrufen.
Zudem präsentiert das Deutsche Auswandererhaus® aktuelle Aspekte globaler Migration und ermöglicht Ihre persönliche Spurensuche nach ausgewanderten Vorfahren.

Paris kann warten
Eine humorvolle Geschichte. Ein amerikanischer vertraut seine Frau für eine Autoreise nach Paris an, da er nach Budapest muß. Unterwegs viel Infos über Essen, Wein und Französisch.
Unterhaltsam




Monsieur Pierre geht online
Monsieur Pierre lernt von einem jungen Mann wie man mit dem Internet umgeht. Da er Single ist, geht er auf die Kontakt-Anzeigen - daraus resultieren eine Reihe von interessanten und verzwickten, lustigen Szenen

Valerian - Die Stadt der tausend Planeten
Einige schöne Szenen einer fremden Kultur - sonst viel Weltraum-Geballere, kein Vergleich mit Avatar.
Schade um die Zeit.


Ein Dorf sieht schwarz
Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den „Exoten“ das Leben schwer zu machen.
Manches wirkt ein wenig übertrieben und klischeehaft - aber ansonsten kann man sich den Film zumuten




 








.

 

 






 

 

Literatur


Helena und Paris -
Eine dramatische Liebesgeschichte
Näheres unter:
www.literatur.drvolkmer.de


Die Odyssee
Eine psychologische Reise nach Ithaka
Näheres unter:
www.literatur.drvolkmer.de


Alexander und Aristoteles -
Eine späte Begegnung
Näheres unter:
www.literatur.drvolkmer.de


Frankfurt und die Götter des Olymp -
Ein fiktiver Besuch aus der Antike
Näheres unter:
www.literatur.drvolkmer.de

 

 
Nach oben